INFO

Aktuelles

22.08.2018

Gemeinsam nur nach vorne!

Aus der Kategorie: Aktuelles

Der Schmerz sitzt auch nach einer kurzen Nacht noch tief. Was war das für ein Abend, was war das für eine Nacht? Unser Kleeblatt hat eine der besten Mannschaft des Landes an den Rand einer Niederlage gebracht. Unsere Mannschaft hat gekämpft, gebissen, aber auch guten Fußball gespielt. Und auf den Rängen haben wir mehrere Stunden lang abgerockt, es war eine perfekte Symbiose zwischen Tribüne und Rasen. Wir haben uns gegenseitig zu Höchstleistungen angetrieben, wir standen ganz kurz vor der großen Sensation.

Doch dann das. Als die Schiedsrichter fünf Minuten Nachspielzeit anzeigten, ahnten manche schon Böses. Aber: Wer hätte uns jetzt noch aufhalten sollen? Die Sekunden vergingen, jede einzelne fühlte sich an wie eine Ewigkeit. Als das Hoffen und Bangen beinahe schon unerträglich wurde, traf Dortmunds Axel Witsel in der 95. Minuten zum Ausgleich.

Es fühlte sich an wie ein Stich ins Herz. All die Glücksgefühle, die zuvor permanent durch den  Körper geschossen waren, entwichen mit einem Mal. Plötzlich war da nur noch diese Leere, die bis jetzt anhält. Man sah Ratlosigkeit, Wut und Entsetzen in den Gesichtern, die Verlängerung verfolgte mancher nur noch apathisch. Der Dortmunder Siegtreffer in der 120. Minute riss uns endgültig aus unseren Träumen.

Ja, es tat gestern Abend weh. Es tat weh, als wir alle wach im Bett lagen und zurückdachten an diese magische Nacht, die ein so hartes Ende genommen hatte. Es tut auch jetzt noch weh. Und dieser Zustand wird auch noch einige Zeit anhalten. Genauso wie 2012, in dieser ebenfalls magischen Nacht, in der uns der BVB in der 120. Minute des Pokal-Halbfinales eine so schmerzhafte Niederlage zufügte. Wie diese Saison endete, weiß jeder. Dieses Spiel hat uns zum Aufstieg getragen. Davon sollte jetzt niemand reden, die Saison ist noch jung, die schwere letzte Saison steckt noch in den Köpfen. Eines aber ist uns wichtig: Seid stolz, Leute. Auf euch, auf unsere Mannschaft, auf unser Kleeblatt! 

Nehmt diesen Stolz mit in die Saison, kommt in den Ronhof, nehmt eure Freunde mit und fahrt auswärts. Zeigt, zu welchem Verein ihr steht, jeden Tag wieder. Wenn wir zusammenhalten, wenn sich Fans und Mannschaft weiter gegenseitig beflügeln, dann werden wir bald noch viele weitere magische Nächte erleben. Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft, gemeinsam nur nach vorne!

Zurück zur Übersicht